swiss wheely open

2018

Prag Wheel Open 2016

Benji, Stefano, Urs, Fredy, Stefan und Christian waren wie schon letztes Jahr dabei im Team Switzerland. Neu dazugekommen ist Fabienne. Als Begleiter wiederum dabei Antonella und Alessio, dazu Monika die letztes Jahr noch gespielt hat.

Wir bestritten das Eröffnungsspiel gegen Pilsen. Team Switzerland ist ja bekanntlich ein sogenannter Langsamstarter. Diesmal lag der Ball schon nach 21 Sekunden im Tor. Aber nicht in unserem Tor, sondern beim Gegner. Benji hatte gleich die erste Möglichkeit genutzt. Urs hielt unser Tor rein während der ganzen Partie. Wir auf dem Feld hingegen liessen Tor um Tor folgen. Am Schluss ein deutlicher 9:0 Sieg für uns. Stefano gelang dabei sein erstes Tor überhaupt für das Team Switzerland.

Das zweite Spiel gegen EU-Elites verloren wir unglücklich 1:0.

Im dritten Spiel des Tages wartete das starke tschechische Team FBC Stiri CB auf uns. Unsere neue Defensivtaktik ging nicht wahnsinnig gut auf. Nach dreieinhalb Minuten lagen wir schon 3:0 hinten. Unter anderem durch 2 Tore von Tomáš David, der am Schluss als bester Spieler des Turnieres ausgezeichnet wurde. Danach konnten wir uns ein wenig besser auf den Gegner einstellen, mussten aber nochmals 4 Tore zum Schlussresultat von 7:0 zulassen.

Im letzten Gruppenspiel am Freitagmorgen, war Nacka HI, der aktuelle Schwedische Meister, wie erwartet zu stark für uns. 6 Tore, 3 davon vom besten Torschützen des Turnieres Alexander Brorsson, kassierten wir.

Vierter Rang in der Gruppe und Viertelfinal gegen den Sieger der andern Gruppe. Dieser hiess Wheel Wolf und kommt aus Polen. Dieses Spiel ging über 3 x 15min, nicht nur zweimal wie die Gruppenspiele. Erwartungsgemäss hatten wir nicht den Hauch einer Change und mussten ein Stängeli hinnehmen. 10:0 für die Polen.

Damit trafen wir am Samstagmorgen im ersten Spiel um die Plätze 5 bis 8 auf den aktuellen holländischen Meister Haag88. Nach den letzten 3 Spielen war unsere Verteidigung die meistens aus Stefano und Fabienne bestand aber mittlerweile geübt im Schüsse blocken. Auch wenn dies das eine oder andere Aua bedeutete. Wir konnten die erste Halbzeit torlos überstehen. Zur zweiten Halbzeit mussten Sie dann schon ihren besten Mann einwechseln um zu Chancen zu kommen. Dieser nutze dann aber sogleich seine ersten in der 17. Minute. Das war aber das einzige Tor auch uns gelang leider keines in diesem Spiel.

Zum Schluss stand für uns das Spiel um Platz 7 an. Dies brachte uns einen bekannten Gegner. Die EU-Elites. Da war doch noch was gutzumachen. Gab es doch im ersten Spiel einige Reibereien. Dieses Spiel wollten wir auf jeden Fall gewinnen. Es war dann Benji, unser Topscorer, der einen Fehler in der Gegnerischen Verteidigung eiskalt ausnutzte und in der 8 Minute zum 1:0 traf. In der 12. Minute traf Fredy nach einem schnell ausgeführten Freistoss zum 2:0. Da unsere Chancenverwertung nicht gerade berauschen war, wurde es nach dem Anschlusstor in der 21. Minute am Schluss doch noch nervenaufreibend. Auch unsere Begleiter waren froh als die Schlusssirene ertönte und unser Sieg gefeiert werden konnte.

Gefeiert wurde dann auch am Abend bei der Turnier Party. Dabei gab es noch eine freudige Überraschung für unser Turnierneuling Fabienne. Sie wurde als „The best female Player“, beste Spielerin des Turnieres ausgezeichnet. Durch ihren Kampfgeist und ihre Nehmerqualitäten hat Sie diese Auszeichnung auch redlich verdient. Davon zeugen auch einige blaue Flecken. Herzliche Gratulation dazu.

Vielen Dank an alle Spieler und Begleiter. Es war wieder eine tolle Zeit auf und neben dem Spielfeld. Danke auch an die vielen guten Wünsche und Unterstützung via WhatsApp.

Videos:

Team Switzerland - Meteor Pilsen 9:0 https://www.youtube.com/watch?v=oBu9N8eOOkY

EU-elites vs Team Switzerland 1:0 https://www.youtube.com/watch?v=j779l39ovl0 ab 43:30

FBC Stiri - Team Switzerland 7:0 https://www.youtube.com/watch?v=2hRaaGaqoPo

Team Switzerland - Nacka Hi 0:6 https://www.youtube.com/watch?v=Y7LgE1agf4E

Team Switzerland - Wheel Wolf 0:10 https://www.youtube.com/watch?v=xA6t4KZzw4Q

Team Switzerland vs Haag88 0:1 https://www.youtube.com/watch?v=oH6kJJSiYF0

EU-elites vs Team Switzerland 1:2 https://www.youtube.com/watch?v=aWHrk4ry1gA